MEDRAD® Mark 7 Arterion

Wir liefern Kontrast. Sie liefern eine außergewöhnliche Patientenversorgung.

  • Datum:
    09.09.2016

MEDRAD® Spritzen
Die MEDRAD® Mark 7 Arterion Spritze (ART 150 SYR) und die MEDRAD® Twist & Go Spritze (TAG 150 SYR) – Anwendung in Verbindung mit der variablen Flussrate – bestehen beide aus durchsichtigem Polycarbonat. Das erleichtert die visuelle Kontrolle der Spritze auf Füllstand und mögliche Luft, ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit. Die Spritzen können so sicher auf Kontrastmittel oder Luft überprüft werden, das erleichtert die Kontrolle.

Der Vorteil der Twist & Go Spritze gegenüber der Standardspritze ist ein schnelles und einfaches Anbringen des Schlauches mit nur einer Hand. Verschiedene HPCT-Schläuche ermöglichen ein flexibles Positionieren und Konfigurieren des Injektors.

Warmhaltemanschette
Die transparente Warmhaltemanschette mit Netzstecker ist sehr pflegeleicht und servicefreundlich.

Duales Bediendisplay
Mit einem zusätzlichen Sensorbildschirm erhalten Sie höchste Flexibilität für den Anwender, sowohl im Untersuchungs- als auch im Schaltraum.

 

Elegant im Auftreten
Der MEDRAD® Mark 7 Arterion ist leichter, manövrierfähiger und einfacher in der Handhabung als seine Vorgänger. Mit seinem verkleinerten Fuß, dem leichteren Kopf und dem flexiblen Gelenkarm lässt sich der Injektor problemlos manövrieren. Sie benötigen weniger Zeit zum Positionieren und Einstellen, und das bedeutet mehr Zeit für den Patienten.

Kompromisslos in der Funktionalität
Der gut sichtbare und intuitiv bedienbare Bildschirm führt Sie Schritt für Schritt durch das Menü und hebt die wesentlichen Informationen hervor, damit Sie Injektionen sicher und zuverlässig vornehmen können. Das Frontladesystem vereinfacht die Installation und ermöglicht einen sauberen Abbau. Die transparente Spritze des MEDRAD® Mark 7 Arterion  erlaubt die freie Sicht auf das Kontrastmittel.


Zuverlässig wie Sie es erwarten
Das MEDRAD® Mark 7 Arterion Injektionssystem bietet die Zuverlässigkeit aller Produkte von Bayer und einen bewährten Kundenservice, der Ausfallzeiten minimiert.

 

 

Der MEDRAD® Mark 7 Arterion zeichnet sich durch ansprechende Formen aus, die die Funktionalität unterstützen. Das Rollstativ mit dem verkleinerten Fuß ist leichter als die vorherigen Versionen. Das ist besonders vorteilhaft für stark frequentierte Untersuchungsräume. Der leichtere Kopf verfügt nun über einen Griff, der das Positionieren für die einzelnen Arbeitschritte erleichtert.

Der MEDRAD® Mark 7 Arterion bietet eine Vielzahl möglicher Konfigurationen für hohe Flexibilität
 
Tischmontage
Das kleine Netzteil lässt sich mühelos verstauen – unter dem Tisch, im Schalt- oder Untersuchungsraum, oder im Technikraum.

Deckenhalterung
Fixiert oder in der Laufschiene integriert, ermöglicht die Deckenhalterung eine elegante raumsparende Positionierung des Injektorkopfes.

Flexibilität in der Kontrastmittelinjektion

Der MEDRAD® Mark 7 Arterion ermöglicht Ihnen das Kontrastmittel mit variabler oder festgelegter Flussrate zu applizieren. 

Der MEDRAD® VFlow und Handcontroller verbindet die Flexibilität der Handinjektion mit der Genauigkeit eines Injektors, um eine konstante Kontrastmittelinjektion zu ermöglichen.

Kontrolle
Kontrolle der Flussrate in Echtzeit, um die Kontrastmittelinjektion je nach Untersuchungsart zu verbessern.

Zuverlässigkeit
Automatisierte Injektion, damit zu jeder Zeit eine akkurate und konstante Kontrastmittelinjektion
stattfindet.

Flexibilität
Flexibel sein, um das Kontrastmittel mit variabler oder festgelegter Flussrate zu applizieren - mit nur einem Injektor.

Sicherheit

Die Möglichkeit, die Injektion von weitem zu steuern, reduziert die Strahlenexposition des Anwenders.

Technische Daten des Systems
Flussrate

fest

 

variabel

0,1 - 45,0 ml/s in 0,1-ml/s-Schritten
0,1 - 59,9 ml/min in 0,1-ml/min-Schritten
 
1 - 10 ml/s in 0,1-ml/s-Schritten
Phaseninjektion bis zu 4 Phasen mit unterschiedlichen
Flussraten und Volumen während einer
kontinuierlichen Injektion.
Volumen 1 - 150 ml in 1-ml-Schritten
Druckbegrenzung

100 - 1200 psi in 1-psi-Schritten
689 - 8273 kPa in 1-kPa-Schritten

Anstieg/Abfall 0,0 - 9,9 Sekunden in 0,1 s Schritten
Verzögerungszeit 0,0 - 99,9 Sekunden in 0,1 s Schritten
Füllgeschwindigkeit 1 - 20 ml/s
Füllvolumen 1 - 150 ml/s
Spritzengröße 150 ml
Protokollspeicher 40 Protokolle
Status 50 Injektionen