Brustkrebs: Bildgebung vermeidet unnötige Biopsien

Brustkrebs: Bildgebung vermeidet unnötige Biopsien
Mit der optimierten diffusionsgewichteten MRT-Bildaufnahmetechnik stellen Ärzte eine verdächtige Läsion in der Brust dar. Bei dem farblich markierten Arial könnte es sich um Krebs handeln (Quelle: Bickelhaupt/DKFZ).

Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg kombinieren eine weiterentwickelte diffusionsgewichtete Magnetresonanztomographie mit intelligenten Bildanalyseverfahren. Damit lassen sich bösartige Veränderungen im Gewebe besser aufzuspüren. 

  • Datum:
    22.02.2018
  • Autor:
    S. Kohlstädt (ch/ktg)
  • Quelle:
    Deutsches Krebsforschungszentrum
Die diffusionsgewichtete MRT (DWI) macht die Bewegung der Wassermoleküle im Gewebe sichtbar. Ein Computeralgorithmus hilft deren Bewegungen zu beobachten. Bösartige Tumoren verändern die Gewebestruktur, was sich auf die Bewegungsmuster der Wassermoleküle auswirkt.

Die neue Methode ermögliche einen besseren nicht-invasiven Einblick in das Körpergewebe, erklärt Sebastian Bickelhaupt, Radiologe am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ).

Die jetzt veröffentlichte Studie mit 222 Frauen kommt zu einem vielversprechenden Ergebnis: Die Zahl der falsch positiven Befunde sank um 70 Prozent. Tatsächlich vorhandene bösartige Veränderungen erkannten die WissenschaftlerInnen in 60 von 61 Fällen. Das entspricht einer Trefferquote von 98 Prozent und ist vergleichbar mit der Zuverlässigkeit von MRT-Methoden, bei denen Kontrastmittel zum Einsatz kommen.

Die Auswertung der Aufnahmen durch die eigens dafür entwickelte Software macht die Methode weitgehend unabhängig von der Interpretation durch einzelne Ärzte.
Jetzt muss sich die Methode in größeren multizentrischen Studien bewähren, bevor sie routinemäßig in der Klinik Anwendung finden kann. „Wenn sich unser Ergebnis in zukünftigen Studien bestätigt, haben wir ein zusätzliches Diagnoseinstrument zur Verfügung, mit dem sich die Früherkennung von Brustkrebs weiter verbessern lässt“, hofft Bickelhaupt.

Original-Studie
Bickelhaupt S et al. Radiomics Based on Adapted Diffusion Kurtosis Imaging Helps to Clarify Most Mammographic Findings Suspected of Being Cancer. Radiology, 2018.