Erfahrungen aus der klinischen Routine

Erfahrungen aus der klinischen Routine

Anwender berichten über ihre Erfahrungen mit Radimetrics™

  • Datum:
    18.06.2018
ECR 2016 – Praktische DRLs: Erfahrungen mit einem regionalen Dosisregister in der Schweiz
Über den Aufbau eines regionalen Schweizer Dosisregisters berichtet Sebastian Schinder. Er erläutert, wie sich die gesammelten Daten nutzen lassen.

ECR 2015 – Varianzen und Dosis reduzieren mittels Dosis-Management-Software
Sebastian Schindera berichtet über die Dosismanagement-Anforderungen und den Einsatz von Radimetrics™ am Universitätsspital Basel.

RöKo 2018 – Schmerzhafter Prozess von Erfolg gekrönt
Dosismanagement ist gewöhnungsbedürftig. Doch es lohnt sich, wie Michael Forsting vom Universitätsklinikum Essen aufgrund eigener Erfahrungen schildert.

ECR 2016 – Konzept und Ziele eines Patienten-Dosis-Registers für Deutschland
Michael Forsting erläuterte das Strahlendosismanagement mit Radimetrics™  an seiner Institution und schilderte ein Projekt zum Aufbau eines Dosis-Benchmarkings für Deutschland.

ECR 2015 – Erste Erfahrungen mit Radimetrics™ am Uniklinikum Essen
Einmal implementiert, bietet Radimetrics™ eine große Auswahl an Analysemöglichkeiten.

RadiologieKongressRuhr 2015 – Klinische Erfahrungen mit Radimetrics™
Die Universität Essen installierte 2013 Radimetrics™ mit dem Ziel der Strahlenreduktion bei CT-Untersuchungen. Adrian Ringelstein berichtet von den Ergebnissen.

RSNA 2014 – Dosismanagement am Uniklinikum Essen
Dosismanagement aus deutscher Perspektive – ein Erfahrungsbericht von Michael Forsting. 

ECR 2014: Strahlendosis – ein immer wichtigeres Thema in der Radiologie
Michael Forsting von der Universität Essen berichtete über erste Erfahrungen mit Radimetrics™ an seiner Klinik.

ECR 2015 – Effizientes Arbeiten in der CT: aus eigenen Erfahrungen lernen
Effizient müssen CT-Untersuchungen sein – bezogen auf Zeit und Geld, aber vor allem auch auf Strahlendosis. Dosismanagement-Tools wie Radimetrics™ helfen Arbeitsprozesse zu optimieren und Schwachstellen zu entdecken, wie Marco Das von der Universität Maastricht schildert.

ECR 2015 – Kumulierte Patienten-Strahlendosis bei wiederholten CT-Untersuchungen
Im klinischen Alltag kommt es öfter vor, dass sich Patienten mehrfachen CT-Untersuchungen unterziehen müssen. Eine Studie an der Universität Maastricht hat die Fälle unter die Lupe genommen, in denen bei einem einzelnen Patienten die kumulierte Dosis den Wert von 100 mSv überschritten hatte.

ECR 2014 – Je mehr Variationen, desto dringlicher die Standardisierung
MTRAs und Radiologen sehen sich einer großen Bandbreite verschiedener CT-Scanner, Kontrastmittel und Untersuchungsarten gegenüber – und natürlich einer Vielzahl individueller Patienten. Daher ist eine Standardisierung der Protokolle für die kontrastverstärkte CT erforderlich, so Joachim E. Wildberger.