Plexuspapillom

Anamnese

Ein männliches Kleinkind von 1 Jahr und 11 Monaten, Gewicht 13 kg, ohne Vorerkrankungen wurde mit eintägiger Somnolenz vorgestellt. Ein Gadovist®- verstärktes MRT wurde zur Beurteilung der neurologischen Ausfälle durchgeführt.

Fragestellung

Diagnose

Art der Untersuchung

Intraventrikuläres chorioides Plexuspapillom mit deutlicher Kontrastverstärkung und Läppchenstruktur.

Behandlung und Ergebnis

Operation mit kompletter Resektion des Tumors.

Pathologie nachgewiesen?

Ja.

Take Home Message

  • Ein kontrastverstärktes MRT des Kopfes ist der Goldstandard für die präoperative Planung bei Hirntumoren.
  • Ein kontrastverstärktes MRT des Kopfes ist der Goldstandard für die präoperative Planung bei Hirntumoren.

Untersuchungsbefund

Intraventrikulärer Tumor, der sich über den linken Seitenventrikel und durch das Foramen Monroi bis in den 3. Ventrikel ausdehnt. Hydrozephalus.

Injektionsprotokoll
Applikation i.v.
Injektionssystem manuell
Volumen
Gadovist® 1,0 mmol/ml 1,3 ml
NaCl 10 ml
MR-Einheit und Spulen
MR-Scanner Siemens Avanto
Betriebsfeldstärke (T) 1,5
Gradientenamplitude (mT/m) 45
Gradientenanstiegszeit (µs) 0,2
Software / Systemversion VB 15/td>
Spule Kopfspule
Technische Daten – Sequenzen und Parameter
Sequenz(en) Nativ Gadovist® 1,0 mmol/ml
Sequenzgewichtung und -name T2-TSE FLAIR T1-SE T1-SE T1-SE T1-SE
Scanbeginn p. i. (min) - - - 1 3 8
Fettsättigung nein nein nein nein nein nein
Atmungszustand frei frei frei frei frei frei
TR (ms) 3.700 8.500 570 570 500 511
TE (ms) 81 130 13 13 8 11
TI (ms) - 2.500 - - - -
FA (deg) 150 150 90 90 90 90
FOV (mm) 154 × 229 152 × 230 158 × 230 158 × 230 158 × 230 108 × 229
RFOV oder Phasen-FOV (75%) 67,09 66,25 68,75 68,75 68,75 90,62