Digitalisierungsprofessuren in Niedersachsen

Digitalisierungsprofessuren in Niedersachsen

Diagnostische Bildgebung ist einer der geförderten Schwerpunkte der neuen Professuren an der Uni Göttingen und der HAWK.

  • Datum:
    18.11.2019
  • Autor:
    R. Bielke (mh/ktg)
  • Quelle:
    Georg-August-Universität Göttingen

Elf von insgesamt 40 'Digitalisierungsprofessuren', die das Land Niedersachsen finanziert, gehen an die Universität Göttingen und die HAWK. Im Wettbewerb um die Professuren hatten die Universität Göttingen und die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen (HAWK) ihren thematischen Schwerpunkt auf das Themenfeld Data Science gesetzt.

In der Anwendungsforschung stehen die Bildgebung und Bilddiagnostik in Medizin und Gesundheit sowie Sensor- und Messverfahren in Physik und den Ingenieurwissenschaften im Mittelpunkt. Es geht um die Produktion, Vernetzung und Analyse von Daten für diese Bereiche.

Beide Hochschulen hatten den Antrag 'Data Science Region Südniedersachsen' gemeinsam eingereicht, der nun gefördert wird. Die Universität Göttingen und die HAWK erhalten damit dauerhaft fast zwei Millionen Euro pro Jahr. Hinzu kommt eine Anschubfinanzierung für sechs Jahre von über neun Millionen Euro.