MEDRAD® Centargo CT Injection System

0%
  1. /li>

Klicken und halten zum Drehen

Weniger Aufwand. Bessere Versorgung.

Centargo minimiert durch die Automatisierung manueller Vorgänge Ihre Vorbereitungs- und Bearbeitungszeit am Injektor. Dank Centargo können Sie sich auf das konzentrieren, was bei jedem CT-Scan am wichtigsten ist – den Patienten.

Einfache Einrichtung, schneller Wechsel zwischen Patienten:

  • Vorkonfektioniertes 24-Stunden-Tagesset, optional mit auswechselbaren Spikes
  • Schneller Wechsel mithilfe des einrastbaren Patientenschlauches

Sicher gestaltet:

  • Erkennung von Luft in Schläuchen und Kontrastmittel- und NaCl-Reservoirs
  • Vertiefter Anschluss am Tagesset zur Vermeidung eines Kontaminationsrisikos
  • Zwei Rückschlagventile am Patientenschlauch

Exzellente Leistung:

  • Kolbenbasierte CT-Injektor Technologie
  • Wärmelemente für die Kontrastmittelreservoirs

Und moderner Komfort:

  • Integrierter Auffangbehälter
  • Duale Bildschirmkonfiguration im Scan- und Kontrollraum
  • Schulungsvideos zur Steuerraumeinheit
  • VirtualCare™ für Fernüberwachung, Updates und Diagnostik

Der nächste Schritt ist ein Sprung in der CT-Injektor Technologie

Die tägliche Einrichtung lässt sich in weniger als zwei Minuten erledigen.

Die Vorteile von MEDRAD® Centargo für medizinisches Personal und Patienten

Injektorspezifikationen

Beschreibung Spezifikation
Flüssigkeitsabgabemethode Kolbenbasiert
Flüssigkeitsfüllung Kontrastmittel (KM): 50 ml bis 500 ml / Kochsalzlösung (NaCl): 50 ml bis 1.000 ml
Reservoir (Volumen) Drei 200-ml-Behälter (zwei für Kontrastmittel und einer für isotonische Kochsalzlösung)
Kontrastmittel: Die gleiche oder zwei verschiedene Konzentrationen des gleichen Kontrastmittel
Lufterkennung Drei Einlass Luftdetetktoren erkennen aus den Flaschen/Beuteln kommende Luft
Ein Ultraschall-Auslass Luftdetektktor erkennt Luft, bevor sie den Patientenschlauch erreicht
Beinhaltet Lufterkennung im Behälter und automatische Entlüftung
Akkuleistung Bis zu 16 Stunden oder 60 Injektionen
Displays Zwei unabhängige, WLAN-fähige vollfarbige Touchscreen-Einheiten mit modernen grafischen Benutzeroberflächen im Scanner- und Kontrollraum
Barcodeleser Integrierter Barcodeleser am Injektor zur Rückverfolgung und Aufzeichnung der Daten des Kontrastmittels
Integrierter Auffangbehälter
(Volumen)
680 ml
Spülung beim Entlüften des
Patientenschlauches 15 ml NaCl
9 ml verbleiben im Patientenschlauch, 6 ml in den Auffangbehälter
Spülung von Kontrastmittel/NaCl
beim ersten Befüllen des
24h Tagesset
5 ml KM / 5 ml KM / 5 ml NaCl (je Reservoir) + 15 ml NaCl Patientenschlauch

Protokollierungsspezifikationen

Beschreibung Spezifikation
Volumenbereich 1 ml bis 200 ml für Kontrast- und Spülphasen; 1 ml bis 400 ml für DualFlow-Phasen (in 1-ml-Schritten)
Flussratenbereich 0,1 ml bis 10 ml/Sek. in Schritten von 0,1 ml/Sek.
DualFlow Gleichzeitige Injektion von Kontrastmittel und Kochsalzlösung in 5-%-Schritten
Programmierbare Druckgrenze Von 50 Psi bis 300 Psi in 1-Psi-Schritten (kann auch in kPA und kg/cm2 angezeigt werden)
Programmierbare Verzögerung 1 Sekunde bis 900 Sekunden in Schritten von 1 Sekunde
Pause Maximale Pausenzeit 20 Minuten
Injektionsmöglichkeiten Maximal 6 Phasen pro Injektion, maximal 10 Injektionen je Untersuchung
Überspringen zur nächsten Phase Ermöglicht dem Benutzer, die aktuelle Phase der Injektion zu überspringen und die nächste Phase zu beginnen
Durchgängigkeitsprüfung /
Testinjektion
Anpassung der Flussrate in Echtzeit und Multiphasen-Testinjektionen

Verbrauchsmaterial

Beschreibung Spezifikation
Patientenschlauch Einmalgebrauch, 250 cm, Snap-In-Design für Einhandgebrauch, zwei Rückschlagventile, füllt automatisch bei Anschluss, vertiefte Verbindung zur Verhinderung Kontamination versehentlicher Berührung.
24h Tagesset Vorkonfektioniert, für 24-Stunden-Verwendung gekennzeichnet, kann in unter 2 Minuten eingerichtet werden, vertiefte Verbindung zur Verhinderung Kontamination versehentlicher Berührung.
Austauschspike für
das 24h Tagesset
Für 24-Stunden zertifiziert und kann bei Kontamination versehentlicher Berührung gewechselt werden, ohne dass das ganze Tagesset ausgetaucht werden muss.

Point-of-Care-Informatik

Beschreibung Spezifikation
Automatische Dokumentation Für Zugriff auf Kontrastmittel- und Injektionsinformationen in PACS:
Integrierter Barcode-Leser, Modalitäten-Arbeitsliste, PACS-Schnittstelle
Verarbeitungsleistung RIS-Schnittstelle, Spracherkennungsschnittstelle, Radimetrics-Schnittstelle
Scanner-Konnektivität Verfügbar für die gängigen Scanner Hersteller
Personalisierte Protokolle,
Routine (PAT)
Protocol Assistance Tool (PAT) bietet einfache Protokollberechnungen für eine Reihe von Prozeduren
Personalisierte Protokolle,
erweitert (P3T)
P3T-Algorithmen berechnen personalisierte Injektionsprotokolle für Cardio-CT, Thorax-CT (PE) und Abdomen-CT
eGFR-Rechner Verfügbar für Scannerraum- und Kontrollraumeinheiten als Teil der Standardkonfiguration
Für weiterführende Informationen oder Fragen kontaktieren Sie Ihren Betreuer oder nutzen Sie unser Kontaktformular.