Weltweit erkranken jährlich 2,1 Millionen Frauen an Brustkrebs.1

Brustkrebs ist weltweit die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Laut WHO erkranken jedes Jahr weltweit 2,1 Millionen Frauen. Nur wenn der Brustkrebs früh erkannt wird, lässt sich der Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.1

Regelmäßige Früherkennungsuntersuchungen (Screening) kann den klinischen Verlauf positiv beeinflussen. Bei Frauen im Alter von 40–74 Jahren, die alle 1–2 Jahre ein Mammographie-Screening erhalten, sinkt die Sterblichkeit um 40 %.2  In Deutschland werden Frauen im Alter von 50-69 Jahre zum Mammographie Screening eingeladen.

Die Brust-MRT kann Brustkrebs erkennen, der in der Mammographie noch nicht sichtbar ist. Dies gilt insbesondere bei Frauen, deren Brustgewebe sehr dicht ist. Sprechen Sie Ihren Arzt bei der nächsten Untersuchung gezielt darauf an.3, 4, 5



Die Brust-MRT kann Brustkrebs erkennen, der in der Mammographie noch nicht sichtbar ist. Dies gilt insbesondere bei Frauen, deren Brustgewebe sehr dicht ist. Der Brust-MRT wird häufig vorgehalten, sie dauere zu lang und sei zu kompliziert. Diesen Vorwurf widerlegen aktuelle Studien: Eine dreiminütige MRT scheint auszureichen. Mit dieser kurzen Untersuchung ist die Sensitivität fast 2–3-mal so hoch wie bei der Mammographie. 3,4,5

Sie haben Fragen zum Ablauf einer MRT-Untersuchung? Weitere Informationen finden Sie hier. Unser animiertes Video und verschiedene andere Informationsmaterialien erklären Ihnen den Ablauf einer Magnetresonanztomographie-Untersuchung und geben praktische Tipps und Hinweise für Ihre MRT-Untersuchung.



Die MRT erkennt zusätzliche Krebsvorkommen nach negativer Mammographie.


Mehr Informationen über die Dichte von Brustgewebe

Die Dichte der Brust beeinflusst sowohl das Krebsrisiko als auch das Screening-Ergebnis. Dichtes Brustgewebe enthält viel Drüsen- und Bindegewebe und wenig Fett. Daher erkennt die Mammographie einen möglicherweise bösartigen Tumor in dichtem Brustgewebe relativ schlecht. Brustkrebs wird häufiger übersehen oder erst später in fortgeschrittenem Stadium erkannt.13 Gleichzeitig ist das Brustkrebs-Risiko bei Frauen mit dichtem Brustgewebe höher als bei Frauen mit hohem Fettanteil im Brustgewebe.9

Ursachen für dichtes Brustgewebe 14, 15, 16

Verschieden Faktoren beeinflussen die Dichte der weiblichen Brust:

Bestimmung der Dichte des Brustgewebes

Die Dichte des Brustgewebes ist für Ärztinnen und Ärzte ein wichtiger Risikofaktor. Sie kann darüber entscheiden, ob eine Frau im Screening zusätzliche Untersuchungen angeboten bekommt.

Die Dichte des Brustgewebes lässt sich weder mit dem bloßen Auge noch einer klinischen Untersuchung beurteilen. Sie wird jedoch regelhaft im Rahmen einer Mammographie bestimmt.17, 18

Radiologinnen und Radiologen teilen die Dichte der Brust nach BI-RADS® (Breast Imaging Reporting and Data System) in vier Kategorien ein, von „überwiegend Fettgewebe“ bis „extrem dichtes Brustgewebe, kaum Fett“.


Sie Sind Arzt?

Den Zugriff auf weitere Informationen erhalten hier registrierte Nutzer von radiologie.bayer.de, von denen uns der Nachweis vorliegt, dass sie zu den berechtigten medizinischen Fachkreisen gemäß Heilmittelwerbegesetz zählen.



Downloads

Infografik "Die Bedeutung der Dichte des Brustgewebes"Downloaden

Infografik "Ergebnisse der DENSE-Studie"Downloaden

Patienteninformation Downloaden



  1. Breast Cancer. https://www.who.int/cancer/prevention/diagnosis-screening/breast-cancer/en/ Aufgerufen im Oktober 2019
  2. Screening for breast cancer in 2018 – what should we be doing today? https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6001765/ Aufgerufen im Oktober 2019
  3. Breast MRI. https://www.cancer.org/cancer/breast-cancer/screening-tests-and-early-detection/breast-mri-scans.html Aufgerufen im Oktober 2019
  4. Kuhl C, Weigel S, Schrading S,et al. Prospective multicenter cohort study to refine management recommendations for women at elevated familial risk of breast cancer: The EVA trial. J Clin Oncol 2010;28: 1450–145,
  5. Kuhl CK, Schrading S, Strobel K, Schild HH, Hilgers RD, Bieling HB. Abbreviated breast magnetic resonance imaging (MRI): first postcontrast subtracted images and maximum-intensity projection— a novel approach to breast cancer screening with MRI. J Clin Oncol 2014; 32:2304–2310
  6. Screening and testing. https://www.breastcancer.org/symptoms/testing Aufgerufen im Oktober 2019
  7. Breast ultrasound. https://www.cancer.org/cancer/breast-cancer/screening-tests-and-early-detection/breast-ultrasound.html Aufgerufen im Oktober 2019
  8. Mammogram basics. https://www.cancer.org/cancer/breast-cancer/screening-tests-and-early-detection/mammograms/mammogram-basics.html Aufgerufen im Oktober 2019
  9. Dense Breasts: Answers to Commonly Asked Questions. https://www.cancer.gov/types/breast/breast-changes/dense-breasts Aufgerufen im Dezember 2019
  10. MF Bakker et al. Supplemental MRI Screening for Women with Extremely Dense Breast Tissue. N Engl J Med 2019;381:2091-102. DOI: 10.1056/NEJMoa1903986
  11. JOP Wanders et al. Volumetric breast density affects performance of digital screening mammography. Breast Cancer Res Treat 2017 162:95–103 DOI 10.1007/s10549-016-4090-7
  12. BL Sprague et al. Prevalence of Mammographically Dense Breasts in the United States. J Natl Cancer Inst. 2014 Sep 12;106(10). doi: 10.1093/jnci/dju255
  13. Impact of breast density on the presenting features of malignancy. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20853035 Aufgerufen im Oktober 2019
  14. Dense breast tissue: What it means to have dense breasts. https://www.mayoclinic.org/tests-procedures/mammogram/in-depth/dense-breast-tissue/art-20123968 Aufgerufen im Oktober 2019
  15. What does it mean to have dense breasts? https://www.webmd.com/breast-cancer/dense-breasts#1 Aufgerufen im Oktober 2019
  16. Common variants in ZNF365 are associated with both mammographic density and breast cancer risk. https://www.nature.com/articles/ng.760 Aufgerufen im Oktober 2019
  17. Measuring breast density. https://www.news-medical.net/news/20170904/Measuring-breast-density.aspx Oktober 2019
  18. Current and Future Methods for Measuring Breast Density. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5609705/ Aufgerufen im Oktober 2019