Internationaler Tag der Radiologie 2018 – Kardiovaskuläre Bildgebung

Internationaler Tag der Radiologie 2018 – Kardiovaskuläre Bildgebung

Das Herz des 'International Day of Radiology' schlägt in diesem Jahr für die kardiovaskuläre Bildgebung.

  • Datum:
    18.10.2018

Rund um den Globus begehen Radiologen, MTRAs und assoziierte Berufsgruppen am 8. November 2018 zum siebenten Mal den 'International Day of Radiology' (IdoR). Die Zielsetzung des IdoR: zu veranschaulichen, wie die Radiologie zu einer sicheren Patientenversorgung beiträgt und welche zentrale Rolle die Radiologen im Versorgungsprozess spielen.

Warum der 8. November als Aktionstag?

Am 8. November 1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen „eine neue Art von Strahlen“. Er nannte sie X-Strahlen – eine Bezeichnung, die mit dem englischen X-ray bis heute gebräuchlich ist. Seine Entdeckung machte es möglich, nicht-invasiv in den Körper hineinzusehen, und markiert damit den Beginn der Radiologie. 1902 wurde Röntgen dafür mit dem ersten Nobelpreis in Physik ausgezeichnet.

Schwerpunkt 2018: Cardiac imaging

Kardiovaskuläre Erkrankungen gelten als Haupttodesursache weltweit. Der Internationale Tag der Radiologie 2018 widmet sich ganz der kardiovaskulären Bildgebung. Eine Interviewreihe mit Experten aus insgesamt 37 Ländern hat die European Society of Radiology (ESR) zu diesem Thema geführt und veröffentlicht diese auf der IdoR-Website.

Die kontrastverstärkte kardiale CT-Bildgebung entwickelt sich zu einem wichtigen Eckpfeiler in der Diagnostik – erforderlich ist eine schnelle, zuverlässige und hochwertige Bildgebung, die rund um die Uhr verfügbar ist.

Im vergangenen Jahrzehnt hat sich auch die kontrastverstärkte kardiale MRT zu einer leistungsfähigen Methode entwickelt. Verbesserungen im Bereich der Perfusionsbildgebung und ein scharfes Bolusprofil erlauben eine gute Darstellung minder-perfundierten Gewebes und die Beurteilung von Myokardschädigungen nach Infarkt.

Aktuelle Fachartikel und Nachrichten zur kardialen Bildgebung

Fact-Sheet für Patienten: Bedeutung der kardialen Bildgebung für eine schnelle und präzise Diagnose

Radiologie International – Mumien sind menschliche Zeitkapseln

Auch zum IDoR 2018 richten wir unseren Blick wieder über die Grenzen. Die Reise geht nach Korea. Dort blicken wir dem Mumien-Experten Dong Hoon Shin über die Schulter. Er führt zwei Welten zusammen: Mit den technischen Errungenschaften eines der besten Wissenschaftsstandorte Südkoreas, der Seoul National University, forscht er an Mumien der Joseon Dynastie.